Die Nibelungenhalle, im Jahr 1913 zum 100. Geburtstag Richard Wagners eröffnet, zeigt eine der bedeutendsten Gemäldesammlungen zum „Ring des Nibelungen“. Die Nibelungensage war der Grund, die Halle hier am Drachenfels zu Ehren Richard Wagners zu errichten. Der Kuppelbau im „Späten Jugendstil“ zeigt mystisch anmutende Gemälde zu den vier Ringopern Rheingold, Walküre, Siegfried und Götterdämmerung. In […]

Weiterlesen

Im Jahre 1933 , rechtzeitig zu Wagners 50. Todestag, wurde die Drachenhöhle errichtet, ein dämmriger Gang, der um die Nibelungenhalle herum führt. Tritt der Besucher aus der Drachenhöhle heraus, steht er an einem  grünlich schillernden Weiher, an dem ein züngelnder, 13 m langer Drachen liegt. Franz Josef Krings, Architekt und Bildhauer, schuf nach dem Vorbild […]

Weiterlesen

Die Gila-Krustenechse (Heloderma suspectum), auch Gilatier genannt, ist einer der beiden rezenten Vertreter der Krustenechsen (Helodermatidae). Die etwa 50 cm lang werdende, kräftig gebaute und auffällig schwarz und rosa bis rot gezeichnete Echse lebt in den Trockengebieten des südwestlichen Nordamerika. Sie ist tagaktiv und bodenbewohnend und ernährt sich vor allem von Eiern, gelegentlich auch von […]

Weiterlesen